Angekommen!

Tadaaa – erster Blogeintrag und schwierig obendrein, is ne engliche Tastatur ohne Umlaute, dazu spaeter mehr.

Der Flug war angenehm und erstaunlich kurz. Insgesamt hat es keine 2,5 Stunden gedauert, dann sind wir auf dem Sabiha Goekcen International Airport (der das international echt nicht verdient hat) gelandet – bis auf das Baby im Sitz vor mir, das den Druckausgleich wohl nicht so toll fand ist aber alles ruhig und ereignislos verlaufen.

Der Flughafen ist wie Omar mir schon sagte „ein Schuhkarton“, und das war nicht untertrieben. Er hatte EINE Halle fuer alles (Passkontrolle, Gepaeckband, Sicherheit etc.) und die war noch nicht mal so gross wie ein Fussballfeld. das Gepaeckband an dem ich stand kam mir zwar schon die ganze Zeit komisch vor, schon allein wegen der sri-lankanischen Hockey Juniorenauswahl, aber es stand ja Frankfurt dran, jedenfalls bis ploetzlich ein Windowslogo auftauchte und der Bandbildschirm auf einmal nicht mehr Frankfurt, sondern Windows is shutting down zeigte. Mein Gepaeck war dann gegenueber auf dem Band eines Fluges aus Stuttgart…

Trotzdem ging alles relativ schnell, hab sofort nen Bus nach Taksim gefunden, bin dann nur ne halbe Stunde dorthin gefahren, und von da aus weiter mim Taxi zu Elifs Freund Michael aus der naehe von Birmingham. Der hat mich dann auch nett abgeholt, so das ich um 2.30 Uhr deutscher Zeit sogar schon im meinem voruebergehenden Zimmer war. Ich kann mir die Eitelkeit nicht verkneifen zu erwaehnen das er mich waehrend der Fahrt fragte wie lange ich fuer den Flug aus Amerika gebraucht haette und warum ich als Ami nach Istanbul wollte 😉

Vor ca. einer Stuunde bin ich dann aufgewacht und hab auch Elif getroffen, is glaub ich ganz nett.

Unser erstes Gespraech fing jedoch leider wie folgt an:

Elif: yeah… about the house…

David: (aengstlicher Gesichtsausdruck)

E: there is some… problem that came spontanously…

D: (aengstlicherer Gesichtsausdruck)

Um das Ganze zusammenzufassen: Elifs Mitbewohnerin hat am Donnerstag bekannt gegeben das sie Ende September auszieht und deshalb die WG aufloest. Elif zieht deshalb Ende September auch aus, da die Miete sonst zu teuer ist. Ob ich ihr die Geschichte so glauben soll weiss ich nicht denn jetzt zieht Elif zufaellig mit Michael zusammen, und von ner Mitbewohnerin war vorher nie die Rede, is auch egal, der Punkt ist das ich mir entweder nen Mitbewohner fuer die Wohnung suchen muss oder ne neue WG. Solange kann und soll ich bei Michael wohnen, was zwar nett und eigentlich ok ist, andererseits wohnt er ziemlich weit weg vom Zentrum, aber was will man machen…

Ich werd jetzt mal was zu fruehstuecken suchen (die beiden haben mich mit Mikes Laptop, Schluessel und Stadtplan alleine gelassen) und die Gegend erkunden. Der Stadtplan ist sehr wichtig, denn wie mir Mike sagte kennen die  Taxifahrer hier keine Adressen sondern nur Viertel (was das ganze ziemlich laechelich macht).

Wer auch immer das liest – keine Sorgen machen, hier ne Wohnung zu finden wird echt nicht so das Ding.

Ausserdem wollte ich Optimist ja ins kalte Wasser…

Advertisements